Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo des Landschaftsverbandes Rheinland
Die Fotos zeigen Ereignisse aus dem Schulleben.

Besondere Spende von UPS

Spendenübergabe auf dem Weihnachtsbasar 2015

Schon beim Sommerfest 2015 waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Eltern der LVR-Frida-Kahlo-Schule voll des Lobes über die großartige Hilfsbereitschaft der Helferinnen und Helfer der Firma UPS (United Parcel Service).
Soziales Engagement hat bei der amerikanischen Logistikfirma United Parcel Service (UPS) eine lange Tradition. Die Mitarbeiter der Firma engagieren sich regelmäßig in ihrer Freizeit freiwillig für soziale Projekte. Das gehört zur Firmenphilosophie.

Das Foto zeigt eine kleine Gruppe von UPS-Helferinnen und Helfern unter einem gelben Sonnenschirm.
Bild-Großansicht
Einige UPS-Helferinnen und Helfer auf dem Sommerfest 2015

UPS-Mitarbeiterin Sandra Frings, deren Tochter die LVR-Frida-Kahlo-Schule besucht, hatte den Kontakt hergestellt und das Team für die Mitarbeit gewonnen. Allen UPS-lern hat das so viel Freude und Spaß bereitet, dass sie bereits für das nächste Sommerfest wieder ihre Unterstützung zugesagt haben!
Doch das Engagement ging noch weiter:

Darüber hinaus reichten die Logistiker bei der UPS Foundation in Brüssel, einer gemeinnützigen Stiftung des US-amerikanischen Mutterkonzerns, einen Förderantrag ein. Und tatsächlich: der Förderverein der LVR-Frida-Kahlo-Schule erhielt die Zusage über die Zuwendung von unglaublichen 40.000 Dollar! Im feierlichen Rahmen unseres Weihnachtsbasars übergaben die UPS-Mitarbeiter dem Förderverein einen symbolischen großen Scheck.

Das Foto zeigt eine Gruppe von Erwachsenen und 2 Schüler mit einem großen Scheck über 40.000 Dollar.
Bild-Großansicht
Große Freude über die sensationelle Spendensumme
Das Foto zeigt einen Schüler mit einem Talker im Gespräch mit Frau Dr. Hano und dem UPS-Vertreter Herrn Mals.
Bild-Großansicht
Dankesworte mit einem Talker

Schulleiterin Frau Dr. Hano zeigte sich zutiefst dankbar über diese außerordentlich großzügige Spende von umgerechnet rund 37.700 Euro. Ein nichtsprechender Schüler bedankte sich im Namen der Schülerinnen und Schüler mit Hilfe seines Talkers bei Herrn Volker Mals (Personalleiter bei UPS).

Damit konnten die Vertreterinnen und Vertreter von UPS sowie der Presse direkt erleben, wie wichtig ein solcher Sprachcomputer für nichtsprechende Menschen ist. Denn die Spendensumme soll dazu dienen, Kommunikationshilfen anzuschaffen, kündigte Daniela Manhart an, die Vorsitzende des Fördervereins. Dazu gehören z.B. Tablet-PCs sowie ein über Augenbewegungen gesteuerter Sprachcomputer für schwerstbehinderte Schülerinnen und Schüler.

Nach oben

Bilder von der Spendenübergabe

Nach oben