Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo des Landschaftsverbandes Rheinland
Die Fotos zeigen Gruppensituationen mit Schülerinnen und Schülern aus dem Schulalltag.

Klassenfahrt eines 10. Schuljahres nach Berlin

Das Foto zeigt die Kuppel des Reichstags.
Bild-Großansicht
Reichtstagskuppel - mit freundlicher Genehmigung von pixar-photo

Uns allen hat die Klassenfahrt nach Berlin supergut gefallen. Und wir finden, dass auch andere Klassen Berlin, die Hauptstadt von Deutschland, einmal kennen lernen sollten!
Wir waren zwar eine ganze Woche in Berlin, aber die Stadt ist sooo riesig! Wir haben nur ein paar der wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen können. Die Kuppel des Reichstagsgebäudes und das jüdische Museum haben alle besonders beeindruckt.

Unsere Unterkunft in Berlin war zwar nicht im Zentrum, sondern in Marzahn, aber die können wir anderen Klassen nur empfehlen. Die Zimmer waren schön und groß, jedes mit Bad. Das Essen war lecker. Aber wir hatten auch eine Küche für unsere Klasse und haben dort auch ein paarmal gekocht. Es gab viele Beschäftigungsmöglichkeiten: Kicker, Billard, Tischtennis, Internet, Trampoline und einen Bolzplatz – und preiswerte Automaten für Getränke und Snacks. Und die Mitarbeiter im Haus waren alle nett und hilfsbereit.

Wir haben Zuschüsse beim Deutschen Bundesrat beantragt und bewilligt bekommen. Aber dafür mussten wir in Berlin zwei politische Programmpunkte machen und uns schon in der Schule mit der Demokratie in unserem Land beschäftigen. Denn am letzten Tag hatten wir einen Termin im Bundesrat und da mussten wir in einem Rollenspiel zeigen, was wir gelernt hatten. Das war aber nicht so schlimm wie wir vorher befürchtet hatten, sondern es hat richtig Spaß gemacht mal so zu tun, als wären wir Politiker, die etwas zu entscheiden haben.

Also, wir können nur sagen: Berlin ist eine Reise wert!

Nach oben